Organisationsberatung

„In der Arbeitswelt sollten Sie sich gegenseitig herausfordern.“ 
Gerald Hüther 

 

Strukturen sind schnell geschaffen, aber leider versanden diese oft und geraten in Vergessenheit. Die größere Herausforderung liegt darin, sie einzuhalten und bei Abweichungen immer wieder einzufordern.

Das verlangt grosse Klarheit und von allen Beteiligten, insbesondere von den Führungskräften, Leitungen, Inhaber*innen und Unternehmer*innen Führung und die Bereitschaft, sich mit sich selbst und anderen kritisch auseinanderzusetzen.

Wenn Sie sich auf diesen Proztess einlassen, schaffen Sie Raum für Potenzialentfaltung für Mensch und Organisation.

Das erfordert:
 
  • Klare Kommunikationsstrukturen: Meetings, Jour Fixe, Konferenzen, Informationen.
  • Eine transparente & messbare Aufgabenstruktur.
  • Kommunikations-, Berichts- und Informationslinien.
  • Entwicklung eines angstfreien Umgangs mit Konflikten.
  • Die Bereitschaft, sich auszuprobieren und gemeinsam Neues zu wagen.
  • Fehler als Hinweise für Verbesserungen zu verstehen.
  • Führungskräfte & Mitarbeitende, die sich der Situation stellen & bereit sind zu reflektieren und dazu zu lernen.
 
Ich begleite Sie auf diesem Weg gemeinsam mit eine*r Kooperationspartner*in. Dabei achten wir darauf, dass Sie Ihre Strukturen so gestalten, dass diese die Zusammenarbeit und Kommunikation als auch den Erfolg der Organisation, des Unternehmens begünstigen. Gleichzeitig entwickelt sich ein Miteinander Arbeiten und Lernen, das von jede*m aus der jeweiligen Position heraus mitgestaltet werden kann.

GDPM – demokratisch entwickelt – klar geführt

Das Ziel von GDPM – Goal directed Project Management – ist es, in Ihrem Unternehmen eine Struktur aufzubauen, in der die Aufgaben und Rollen festgelegt und eindeutige Kommunikations- und Berichtslinien definiert sind. Diese Strukturen dienen der Vision und der Strategie des Unternehmens oder der Organisation.

Der GDPM Prozess ist demokratisch und sollte mit möglichst vielen Mitarbeiter*innen durchgeführt werden. So wird gleichzeitig sichtbar, was Einzelne zum Unternehmenserfolg beitragen, unabhängig von ihrer Position in der Unternehmensorganisation.

Zum Auftakt führen wir ein genaues Auftragsklärungsgespräch mit der Unternehmensführung, in dem wir Vision und Strategie als auch die Struktur des Unternehmens genau erfragen. Anschließend legen wir einen Projektplan mit Budget vor.

Je nach Plan werden in verschiedenen Workshops alle Aufgaben benannt und aufgeschrieben. Diese werden dadurch messbar gemacht, indem definiert wird, wann und in welcher Form sie abgeschlossen sind.

Im zweiten Teil des Workshops werden Rollen und Verantwortlichkeiten sowie Kommunikations- und Berichtslinien und Meetingstrukturen von den Beteiligten festgelegt.

Die Führungskräfte oder Leitungen haben die Aufgabe dafür zu sorgen, dass die Ergebnisse aus den Workshops umgesetzt werden. Das, was sich nicht bewährt, kann in einem geordneten Verfahren verändert werden.

Das Beratungsteam begleitet dabei Ihr Unternehmen während des gesamten Prozesses mit Coachings im Einzel- und Teamsetting, Mediationen oder mit weiteren Workshops solange, bis die entwickelte Struktur im täglichen Ablauf gelebt wird. Dann ist unser Auftrag beendet.

GDPM wird überwiegend in der Schweiz und in Norwegen eingesetzt. Der Gotthardt Tunnel wurde mit dieser Methodik gebaut und ist 7 Monate früher fertig geworden.

GDPM eignet sich besonders:

  • Zur Entwicklung von tragfähigen Nachfolgeregelungen
  • In Familienunternehmen
  • Bei größeren Projekten innerhalb der Organisation
  • Bei Expansion oder Übernahmen
  • In eskalierten Konfliktsituationen
  • Bei unternehmensübergreifenden Projekten

Vorteile von GDPM:

  • Hohe Transparenz über alle Hierarchie
  • ebenen hinweg.
  • Klar definierte Kommunikationslinien
  • Wertschätzung der Mitarbeiter*innen und damit eine höhere Identifikation
  • Eine gute Balance aus individueller Freiheit und kollektiver Verantwortung
  • Geschmeidige Übergänge bei Führungs- und Personalwechseln