Modul 1

Stellvertreter Mediation - Mediation mit einer Konfliktpartei

„… Ich habe keine Angst vor Stürmen. Ich lerne, wie ich mein Schiff steuern muss.“
Louisa May Alcott

03. – 05. September 2021

Mediation in sensiblen Bereichen

Leitung: Isabel Kresse, Johannes Philipp

In diesem Modul lernen Sie als Mediator*in Mediation mit einer Konfliktpartei, die Stellvertreter Mediation. Sie dient der Klärung und Lösung von unbewältigten Konflikten und kann bei Scheidung und Trennung sowie in Mobbingsituationen, Eltern-Kind-Konflikten, bei Tod oder Krankheit oder in Beratungssituationen eingesetzt werden. Gleichzeitig bietet sie auch bei traumatischen Erlebnissen eine Möglichkeit der Konfliktklärung.

Das Format der Stellvertreter Mediation wurde von Katharina Sander und Christoph Hatlapa 2005 entwickelt und basiert auf dem Prinzip der systemischen Aufstellungsarbeit in Verbindung mit mediativer Kommunikation. Sie findet immer mehr Zuspruch in der Praxis und ist auch vom Bundesverband Mediation anerkannt.

Inhalte im Überblick

  • Ausloten der Grenzen zwischen Therapie und Mediation
  • Stellvertreter Mediation in Theorie und Praxis

Wie funktioniert Stellvertreter Mediation?

Das Setting besteht aus 2 Mediatorinnen oder Mediatoren und der Konfliktpartei.

Ein*e Mediator*in ist verantwortlich für den Rahmen und die Struktur der Mediation, der/die andere übernimmt die Rolle der nicht anwesenden Konfliktpartei und kommuniziert gleichzeitig in mediativer Haltung.

Diese Aufgabe ist ein echter Spagat: Sie lernen, wie Sie trotz aufkommender Gefühle der Konfliktpartei wie Ärger, Scham, Wut, Trauer usw. der Herausforderung, gerecht werden, in Ihrer Rolle mediativ und empathisch zu bleiben.

Die anwesende Konfliktpartei kann so mehr Verständnis für ihre eigene Rolle und ihr Verhalten in ihrer Situation entwickeln und eine neue Sichtweise auf den Konflikt gewinnen. Auf dieser Basis kann sie dann mit dem/der Mediator*in, die/der den Rahmen vorgibt, neue Handlungsstrategien und nächste Schritte entwickeln.

Der Grundgedanke der Stellvertreter Mediation ist, dass Bewegung in das Gesamtsystem kommt und auch die nicht anwesende Konfliktpartei davon berührt werden kann. In der Praxis haben sich einige Überraschungen gezeigt.

Ort

Coachingetage
Akazienstraße 28
10823 Berlin