Aus- und Weiterbildung Mediation

Authentizität ist unsere größte Ressource.

„Ist das, was Sie tun mit Ihrer Vorstellung der eigenen Würde zu vereinbaren?“
Gerald Hüther

Das Gelernte im beruflichen und persönlichen Kontext anwenden

Ziel unserer Aus- und Weiterbildungen ist es, dass Sie das Gelernte in Ihr tägliches Handeln im beruflichen und persönlichen Kontext anwenden können.

Sie lernen Mediation in einer ausbalancierten Mischung aus kurzen, theoretischen Impulsen sowie Übungen und Rollenspielen.

Basierend auf einem systemischen und ganzheitlichen Lernansatz vermitteln wir Ihnen theoretische und praktische Kenntnisse aus verschiedenen Mediationsbereichen. Dabei legen wir großen Wert auf ein reiches Repertoire an Methoden und eine praxisbezogene Gestaltung und teilen mit Ihnen unsere vielfältigen praktischen Erfahrungen.

Für ausgebildete Mediator:innen bieten wir Fallsupervision an.

Unsere Weiterbildungen richten sich alle nach den Standards des Bundesverbands Mediation und der Ausbildungsordnung des Mediationsgesetzes.

03. – 05.03.23

Stellvertreter Mediation -
Mediation mit einer Konfliktpartei

Mediation in sensiblen Bereichen

In diesem Modul lernen Sie als Mediator:in Mediation mit einer Konfliktpartei, die Stellvertreter Mediation. Sie dient der Klärung und Lösung von unbewältigten Konflikten und kann bei Scheidung und Trennung sowie in Mobbingsituationen, Eltern-Kind-Konflikten, bei Tod oder Krankheit oder in Beratungssituationen eingesetzt werden.
24.03.23 - 14.04.24

IK Mediationsausbildung

In unserer Ausbildung stellen wir ein Feld zur Verfügung, in dem Sie neue Erfahrungen mit sich, in der Beziehung zu anderen Teilnehmenden …