AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für alle Dienstleistungen und Wirtschaftsbeziehungen gelten diese AGBs, die Sie hier einsehen und lesen können.

1. Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge und Dienstleistungen, die mit Isabel Kresse, Kommunikation im Wandel durchgeführt werden. Zu den Dienstleistungen zählen: Coaching, Mediation, Moderation, Unternehmensberatung, Workshops oder Seminare sowie die Weiterbildungen und die IK Mediationsausbildung. Der Geltungsbereich erstreckt sich auf alle Aufträge von Kund*innen, auch wenn kein zusätzlicher Vertrag geschlossen wird. Geschäftsbedingungen der Kund*innen finden nur dann Anwendung, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.
2. Vereinbarung zur Durchführung
Isabel Kresse verpflichtet sich die Aufträge und Veranstaltungen gemäß Auftragsklärung oder Ausschreibung durchzuführen. Sollte sie Veranstaltungen aus organisatorischen oder sonstigen, wichtigen unvorhersehbaren Gründen wie z. B. höhere Gewalt, plötzliche Erkrankung absagen müssen, kann sie eine Kollegin oder einen Kollegen mit gleicher Qualifikation beauftragen, den Auftrag zu übernehmen. Sollte der oder die Auftraggeber*in nicht damit einverstanden sein, wird über etwaige Zahlungserstattungen verhandelt. Falls die Veranstaltung nicht stattfindet, werden bereits geleistete Zahlungen in voller Höhe zurückbezahlt. Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.
3. Rechnungslegung und Zahlungsbedingungen
Das vereinbarte Honorar wird bei Rechnungsstellung sofort und ohne Abzüge zahlbar. Die Weiterbildungen werden vor Beginn bezahlt, sofern keine andere Vereinbarung vorliegt. Angebots- und Rechnungsbeträge verstehen sich grundsätzlich netto zzgl. gesetzl. USt. Die IK Mediationsausbildung, Teile der Workshops sowie die Weiterbildungen Mediation sind nach § 4 Nr. 21 Buchstabe a, Doppelbuchstabe b Umsatzsteuergesetz von der Umsatzsteuer befreit.
4. Schutzklausel
Isabel Kresse verpflichtet sich, über alle Informationen oder Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse des Kunden, der Kundin, die ihr im Zusammenhang mit dem Auftrag bekannt werden, Stillschweigen zu wahren. Die Weitergabe an nicht mit der Durchführung des Auftrags beschäftigte Dritte darf nur mit Einwilligung des/der Auftraggeber*in erfolgen.
Für die Durchführung von Mediationen und Klärungsprozesse gilt die Mediationsordnung des Bundesverbands Mediation e. V., https://www.bmev.de/fileadmin/downloads/bm/bm_mediationsordnung.pdf
 
5. Seminar -und Workshop Unterlagen
Alle Unterlagen, die in Veranstaltungen ausgegeben werden, sind urheberrechtlich geschützt und daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung durch Isabel Kresse, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung.
 
6. Änderungsvorbehalte
Isabel Kresse und das Team sind berechtigt, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter der angekündigten Veranstaltung nicht wesentlich verändern.
7. Stornoregelung
Bei vereinbarten Beratungen, Coachings, Moderationen oder Mediationen ist ein Rücktritt bis 48 Stunden (2 Wochentagen) vor dem vereinbarten Termin möglich. Bei kurzfristigeren Absagen vor dem vereinbarten Termin wird die komplette Summe fällig. Dieser Betrag muss auch bei Nichterscheinen bezahlt werden. Dem/der Auftraggeber*in bleibt es unbenommen, eine*n Vertreter*in zu benennen. In diesem Fall entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Für beauftragte Workshops, Seminare oder Schulungen wird bis zu 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung eine Gebühr von 25% des vereinbarten Honorars erhoben, bis 7 Tage vor vorher 50%. Danach ist die volle Höhe des vereinbarten Honorars fällig. Für die IK Mediationsausbildung, die Workshops und die Weiterbildungen gelten die Regelungen der Verträge und Anmeldebögen.
 
8. Haftungsausschluss
Für Gegenstände, die in die Workshops und Veranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernehme ich keinerlei Haftung.
 
9. Gerichtsstand
Für alle Streitigkeiten aus diesen AGB bestimmt sich, soweit im Gesetz nicht ein anderer zwingend vorgeschrieben ist, der Gerichtsstand ausschließlich nach dem Sitz von Isabel Kresse.
 
10. Schlussbestimmungen
Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die AGBs bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.
 
11. Mediationsklausel

Sollten Differenzen, Unstimmigkeiten oder Auseinandersetzungen aus dem Vertragsverhältnis zwischen Isabel Kresse und Dritten entstehen, vereinbaren die Parteien bereits jetzt, diese zunächst durch gemeinsame Verhandlungen einer einvernehmlichen Lösung zuzuführen. Vor einer gerichtlichen Auseinandersetzung ist auf alle Fälle der Versuch einer einvernehmlichen Lösungsfindung auch im Wege der Mediation zu begehen.

Berlin, 13. April 2018
IK Berlin